10 Jahre Queen Mary 2 in Hamburg

Am 19. Juli 2004 machte die Queen Mary 2 zum ersten Mal in Hamburg fest. Auf den Tag genau, zehn Jahre später wird die QM2 erneut in Hamburg festmachen. Dieses Jubiläum wird ausgiebig gefeiert.

Am frühen Samstagmorgen gegen 8:00 Uhr wird die Königin der Meere das Hotel Louis C. Jacob in Nienstedten an der Elbe passieren. Von dort geht es dann rund 10 Kilometer weiter bis zum Cruise Center in der Hafen City. Entlang der Strecke werden sich tausende Menschen mit Papierfahnen zur sogenannten „Queen Mary 2 Flag Parade“ versammeln um den Luxusliner zu begrüßen. Zahlreiche Boote und Barkassen werden die Queen Mary 2 zu ihrem Liegeplatz begleiten. Der 19. Juli ist ein Tag, den Sie sich Rot im Kalender anstreichen sollten.

IMG_4525-Bearbeitet-Bearbei

Die Queen Mary 2 wird von vielen auch als Königin der Meere bezeichnet. Das im Jahr 2003 fertiggestellte Kreuzfahrtschiff der britischen Reederei Cunard Line war bis dato das größte Kreuzfahrtschiff der Welt. Würde man das Schiff  senkrecht auf den Bug stellen, wäre die QM 2 mit ihren 345 Metern Länge größer als das Empire State Buildung. Die Ankerkette wiegt 119 Tonnen und ist genau so lang wie das Schiff selbst. Mit etwa 200 verschiedenen Sorten in 17.000 Flaschen verfügt die Queen Mary 2 über den weltweit größten Weinkeller an Bord eines Schiffes. Unglaubliche Zahlen und Fakten die man bis zur Unendlichkeit fortführen könnte.

Eine der traditionellen Routen der Queen Mary 2 ist die Überquerung des Atlantiks. Die klassische Transatlantik-Kreuzfahrt startet in Southampton und endet in New York. Aus dem Premierenjahr 2004 wurde eine enge Beziehung zwischen der QM2 und der Hansestadt Hamburg. In keinem anderen Hafen der Welt wir die Königin der Meere so begeistert empfangen und verabschiedet wie bei uns in Hamburg.

006_IMG_9874

Damit dieser Jubiläumstag auch einen großen Abschluss bekommt, steigt das eigentliche Highlight am Abend. Gegen 21:20 Uhr heißt es dann: Leinen los. Die Queen Mary 2 wird dann das Kreuzfahrtterminal in der Hafen City verlassen und ihre Überfahrt nach New York antreten. Entlang der Elbe wird es ein gigantisches Feuerwerk geben um dem Kreuzfahrtschiff zum 10. Jahrestag zu gratulieren. Auch dann werden wieder unzählige Boote, Yachten, Barkassen und Fährschiffe eine Eskorte bilden um den Oceanliner zu begleiten.

Vor dem Hotel Louis C. Jacob wird das Kreuzfahrtschiff dann von Mitarbeitern und Hotelgästen mit dem traditionellen QM2-Salut verabschiedet. Wir dürfen gespannt sein auf diesen tollen Tag. Bilder vom 10. Geburtstag der Queen Mary 2 in Hamburg finden Sie dann hier auf meiner Website.

005_IMG_9267

Rückblick:

In der Jungfernsaison der Queen Mary 2 besuchte der Ozeanriese am 19. Juli 2004 zum ersten Mal die Hansestadt Hamburg. Ein unvergesslicher Tag der noch vielen in Erinnerung geblieben ist.

In den frühen Morgenstunden passierte die Königin der Meere zum ersten Mal die Schiffsbegrüßungsanlage Willkomm-Höft am Schulauer Fährhaus. Schiffe die den Hamburger Hafen anfahren oder verlassen, werden hier je nach Herkunft traditionell mit der jeweiligen Nationalhymne begrüßt und verabschiedet. So ertönte auch an diesem Tag die englische Nationalhymne für die aus Southampton stammende QM2. Wo sich tagsüber nur ein paar Spaziergänger aufhielten versammelten um 5:00 Uhr morgens bereits  zehntausende Menschen um einen Blick auf das größte Kreuzfahrtschiff der Welt zu werfen. Kapitän Wright begrüßte die Menschen entlang der Elbe mit dem Schiffshorn, welches auch noch in 18 Kilometer Entfernung zu hören ist.

Gegen 05:30 Uhr passiert die Queen das Airbus Gelände in Finkenwerder. Zahlreiche Arbeiter haben eine Pause eingelegt und standen winkend vor den Flugzeughallen. Zehntausende Menschen warteten bereits seit Stunden am gegenüberliegenden Elbstrand auf das Kreuzfahrtschiff. Am Burchardkai der HHLA wurde kurzzeitig die Arbeit still gelegt und die Arbeiter standen mit ihren Helmen winkend an der Kaimauer. Bewohner der Hafenstraße saßen auf ihren Dächern, sogar vom Michel jubelten einige der Königin zu. Zwei Feuerlöschboote begleiteten die Queen Mary 2 entlang der Landungsbrücken in Richtung Hafencity.  Tausende Menschen wohin man auch sah. An diesem Tag zog es über 400.000 Menschen in den Hafen um das größte Kreuzfahrtschiff der Welt zu begrüßen. Ein Jahr später kamen sogar mehr als 500.000 Besucher. Wahnsinn!

Woher kommt diese unglaubliche Faszination? Liegt es an der langen Tradition der Cunard Line? Deren erstes Schiff, die BRITANIA, brach 1840 in Liverpool zur ersten Atlantiküberquerung auf und beförderte nahezu die Hälfte der 18 Millionen Menschen zwischen 1840 und 1900 von der Alten in die Neue Welt. Ein weiteres Schiff der Cunard Line, die CARPATHIA, rette 1912 die überlebenden der TITANIC Katastrophe. Liegt es an der gewaltigen Größe? Das Aussehen mag auch an die schönen Passagierschiffe von Anfang bis Mitte des 20. Jahrhunderts erinnern. Ich denke jeder hat so seine eigenen völlig unterschiedlichen Gründe was diese Faszination so ausmacht.

Für mich persönlich macht in erster Linie der äußerliche Anblick diese Faszination aus. Die Queen Mary 2 hebt sich mit ihrer Optik deutlich von der Masse der anderen Kreuzfahrtschiffe ab. Der Schiffsaufbau ist im typischen Weiß, der Rumpf im tiefen Schwarz und der markante Rote Streifen über dem Wasserspiegel erzeugen in meinen Augen einen majestätischen Anblick.

20120715-IMG_2967

Die Queen Mary 2 hat dieses besondere etwas, das an die Zeit der Titanic erinnert. Wie es sich für eine Königin gehört, kann sie sich durch ein integriertes Bugstrahlruder ohne die Hilfe eines Schleppers um die eigene Achse drehen. So ein selbstständiges Wendemanöver ist ein absolut sehenswertes Highlight. Das Schiffshorn verursacht ein so lautes und tiefes Dröhnen welches bei mir immer wieder eine Gänsehaut hervorruft.

2014 wird die Queen Mary 2 stolze neun Mal den Hamburger Hafen anlaufen.

About the Author:


Leave a Comment!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.