CSCL GLOBE IN HAMBURG

An Bord des größten Containerschiffes der Welt

Am frühen Dienstagmorgen erreichte das größte Containerschiff der Welt den Hamburger Hafen. Die „CSCL Globe“ der chinesischen Reederei China Shipping ist 400 Meter lang, 58m breit und hat eine Ladevolumen für über 19.000 Standartcontainer. Bei typischem Hamburger Schmuddelwetter mit grauen Wolken und Nieselregen wurde die Globe vor dem Parkhafen gedreht und dann rückwärts mit vier Schleppern an ihren Liegeplatz bugsiert. Ursprünglich sollte dieser Gigant bereits gestern Mittag in Hamburg ankommen. Durch das Unwetter mit Orkan-Böen am vergangenen Wochenende verschob sich die Ankunft auf  heute Morgen.

An der Pforte vom Eurogate Containerterminal stieg ich zusammen mit den anderen Pressevertretern in den für uns bereitgestellten Bus, welcher uns zum Schiff gebracht hatte. Da die Gangway noch nicht unten war, hatten wir die Möglichkeit Film- und Fotoaufnahmen vom Bug zu machen. Zeitgleich machte die 366m lange HANJIN EUROPE fest, welche direkt vor der Globe ihre Parkposition einnahm. Das war schon ein tolles und spektakuläres Ereignis. Vor allem weil man es mal aus einer völlig neuen Perspektive zu Gesicht bekommt.

Da liegt es nun. Das längste Containerschiff der Welt. Unfassbar groß! Der entfernte Blick vom Elbufer aus ist schon toll, aber wenn man zum greifen nah direkt vor so einem Koloss steht…das ist einfach unbeschreiblich! Ein wunderschönes und beeindruckendes Schiff! Trotz einiger Kratzer kann man den frischen Lack fast noch riechen.

Nachdem die Gangway endlich heruntergelassen wurde ging es hinauf an Bord. Da es nur einen Fahrstuhl gab, beschlossen wir die Treppe zu nehmen. Die paar Decks bis zur Brücke würden wir schon schaffen, dachte ich. Das war wirklich morgendlicher Frühsport! Respekt an die, die dies jeden Tag machen müssen. Auf der Brücke angekommen bot sie mir ein fantastischer Ausblick über den Hamburger Hafen. Idealerweise war das Hafenbecken voll mit großen Containerschiffen. Auch wenn der Himmel grau war, es regnete und der Wind einem ins Gesicht peitschte muss ich trotzdem sagen: Ja, es war absolut geil!

Das Schiffsdeck ist bei der CSCL Globe weiter vorne angeordnet. was eine bessere Sicht nach vorne sowie eine bessere Decksbeladung ermöglicht. Auch wenn das größte Containerschiff der Welt nicht voll beladen nach Hamburg kommen kann, so war es an diesem Tag aber doch sehr voll. Man kam sich vor wie im Miniaturwunderland. Alles um einen herum erschien wie Spielzeug. Van-Carrier, Hafenbarkassen, Arbeiter, Autos, alles so winzig klein. Auf dem Terminal stapelten sich die Container wie Legosteine, alle in Reih und Glied. Für mich war es wie ein wunderschöner Spielplatz für Erwachsene. Auf dem Dach der Brücke wehte stolz die Chinesische Flagge im Wind. Ja, auf dieses Schiff können die Chinesen wirklich stolz sein!

Zeit ist Geld und „The Show must go on“. Daher dauerte es nicht lange bis die ersten Brücken ihre Ausleger hinunterfuhren um mit dem Laden und Löschen der Container zu beginnen. Weiter ging es dann wieder über Treppe hinunter in den Maschinenraum. Runter ging es dieses Mal schneller und einfacher als nach oben. Im Herzstück des Schiffes angekommen, offenbarte sich uns der Maschinenraum mit einer Leistung von knapp 78.000 PS. Ohrenbetäubender Lärm, aber absolut beeindruckend!

Zu guter Letzt ging es wieder über die Treppe nach oben zum Ausgang. Vor dem Einstieg in den Bus, noch ein kurzer Blick zum größten Containerschiff der Welt im Hamburger Hafen. Irre!

Die CSCL Globe wird voraussichtlich noch bis zum frühen Freitagmorgen in Hamburg bleiben. Dann beginnt ihre Fahrt gegen 06:00 Uhr in Richtung Asien. Circa alle 90 Tage wird das Schiff zu Gast in Hamburg sein. Ich jedenfalls, freue mich auf ein baldiges Wiedersehen!

About the Author:


Sorry, the comment form is closed at this time.