Erstanlauf & Taufe der MSC Zoe

Am gestrigen Samstag gegen 18 Uhr machte in Hamburg das größte Containerschiff der Welt fest. Die „MSC Zoe“ ist 395 Meter lang, 59 Meter breit und hat Platz für unglaubliche 19.224 Standardcontainer. Die „Zoe“ ist das dritte von mehreren baugleichen Schiffen, welche in Südkorea für die Mediterranean Shipping Company gebaut werden. Taufpatin und Namensgeberin war die vierjährige Zoe Vago. Sie ist eine Enkelin des Firmengründers und MSC-Vorstandsvorsitzenden Gianluigi Aponte. Die beiden vorherigen Containerschiffe dieser Serie tragen die Namen von den beiden anderen Enkelkindern „Oscar“ und „Oliver“. Insgesamt verfügt MSC derzeit über 457 Containerschiffe.

Die Taufzeremonie fand am heutigen Sonntag auf dem Eurogate-Containerterminal statt. Zuvor jedoch möchte ich zeige ich einige Bilder von gestern. MSC hatte extra für Medienvertreter und geladenen Gäste eine große Hafenbarkasse gemietet, um der MSC Zoe auf der Elbe entgegenzufahren. Höhe Teufelsbrück sind wir an der Zoe vorbei gefahren und haben uns hinten dran gehängt. Vor dem Eingang zum Waltershofer Hafen konnten wir von der Barkasse aus das Wendemannöver fotografieren und dabei die traumhafte Kulisse genießen. Los gehts!

001_7G1A3014

Los ging es an der Überseebrücke. Wir fuhren zunächst an der Elbphilharmonie vorbei, drehten in der HafenCity und fuhren dann der „Zoe“ entgegen

002_7G1A3018

Vom Wasser aus bieten sich ganz neue Perspektiven. Jetzt, wo die Kräne endlich weg sind, sieht die Elbphilharmonie schon richtig schick aus

003_7G1A3117

Es ging weiter elbabwärts. In Övelgönne am Elbstrand war bei diesem tollen Wetter der Hammer los

004_7G1A3125

An der Strandperle waren keine Plätze mehr frei. Es lag sicherlich auch am Wetter, aber entlang der Elbe standen Tausende Menschen, die auf das größte Containerschiff der Welt warteten

006_7G1A3154

In weiter Ferne kam dann endlich die „MSC Zoe“ zum Vorschein. Am Anfang hatten wir Fotografen mit ungünstigem Gegenlicht zu kämpfen

007_7G1A3190

Wie es sich für einen Erstanlauf gehört, hat auch die „MSC Zoe“ rundherum Container in den Farben der Reederei aufgebaut

008_7G1A3269

Noch nicht ganz optimal, aber die Lichtverhältnisse wurden besser. Nun hatten wir die Sonne hinter uns

009_7G1A3249

Insgesamt waren drei Schlepper dabei. Zwei hinten und einer vorne

010_7G1A3285

MSC drückt mit diesem Banner der Hansestadt Hamburg die Daumen, dass es mit Olympia 2024 klappen wird. Tolle Idee!

011_7G1A3299

Das 395 Meter lange Containerschiff lag beim Wendemanöver kurzzeitig quer auf der Elbe

012_7G1A3315

Auch die Crewmitglieder von vorbeifahrenden Schiffen staunten nicht schlecht

013_7G1A3356

Langsam ging es rückwärts in den Parkhafen

014_7G1A3399

Es ging vorbei an der 398 Meter langen CMA CGM Kerguelen. Die Kerguelen ist zwar vier Meter länger, aber auch fünf Meter schmäler als die Zoe. Es handelt sich hier nur um ein paar Meter, aber dieser kleine Unterschied bedeutet, dass die Zoe ein paar Hundert Container mehr transportieren kann. Die Kerguelen ist übrigens das Schwesternschiff der Georg Forster, mit dem ich vor drei Wochen von Southampton nach Hamburg gereist bin.

015_7G1A3403

Einen besseren Platz als unsere Barkasse konnte man an diesem Tag wirklich nicht haben

016_7G1A3412

Wettertechnisch war es jetzt nahezu perfekt

019_7G1A3492

Was für ein imposanter Anblick

020_7G1A3506

Es kommt nicht häufig vor, dass wirklich alle Containerbrücken ihre Ausleger hochgefahren haben

021_7G1A3559

Zum Abschied noch einmal in voller Länge von der Seite. Dann ging es auch schon wieder zurück Richtung Überseebrücke

022_7G1A3600

Am Container Terminal Tollerort lag die „COSCO DENMARK“. Sie war auch zum ersten Mal in Hamburg. Die COSCO ist rund 30 Meter kürzer als die MSC Zoe und kann „nur“ 13.350 Standardcontainer laden

023_7G1A3617

Das letzte Bild von gestern stammt aus dem Dock von Blohm & Voss

An dieser Stelle ein kurzes Dankeschön an die Reederei MSC. Ich bin in Hamburg bereits auf mehreren großen Containerschiffen zu Erstanläufen und während der Taufe gewesen. Eine Barkassenfahrt mit Begleitung bis zum Liegeplatz gab es bisher noch nicht. Tolle Idee, vielen Dank dafür!

Nun geht es weiter mit den Bildern der heutigen Taufzeremonie

001_7G1A3815

Wir wurden am Eingang des Eurogate Containerterminals mit einem Bus abgeholt und wurden dann direkt zum Schiff gebracht. Was für eine Ansicht!

002_7G1A3824

Die lange und wackelige Gangway, die auf das Schiff führte. Ähnlich wie bei der CMA CGM Georg Forster, waren es auch hier ca. 65 Treppenstufen

003_7G1A3821

Unglaubliche Dimensionen! Wenn man am Elbstrand steht und ein so großes Containerschiff wie die MSC Zoe sieht, dann ist das schon ein gewaltiger Anblick. Wenn man aber direkt vor dem Schiff steht, dann ist es kaum zu beschreiben, wie groß so ein Schiff ist!

004_7G1A3819

Bevor es nach oben ging, noch mal ein Blick nach vorne

005_7G1A3692

Auf der Brücke angekommen, bot sich ein fantastischer Ausblick

008_7G1A3727

Viele haben es schon vermutet: Die sogenante „Mogelpackung“. Außen herum nur gelbe Container und in der Mitte ist kaum Ladung zu sehen. Man könnte es jetzt natürlich auf die Elbvertiefung schieben, dass so große Containerschiffe wie die MSC Zoe nicht voll beladen nach Hamburg kommen können. Dies trifft so aber nicht zu, denn man bedenke, dass Hamburg der letzte Hafen auf der Reise von Asien nach Europa ist. Hier werden bis zum Auslaufen wieder einige Tausend Containergeladen, bevor es dann weiter nach Antwerpen geht.

009_7G1A3730
Dort unten fanden die Feierlichkeiten der Taufzeremonie statt

010_7G1A3696

Auf der anderen Seite lag ein Containerschiff der Reederei Hamburg Süd

013_7G1A3832

Noch ist die Flasche heil

016_7G1A3915

Nach den offiziellen Ansprachen ging es dann weiter mit dem eigentlichen Highlight des Tages: Der Taufe. Fotografen sind manchmal wie wilde Tiere. Wenn man überleben will, muss man sich seinen Platz erkämpfen, dass klappt allerdings nicht immer. Oben rechts sieht man die Taufpatin Zoe Vago.

017_7G1A3929

Kurz darauf schossen Pyrokanonen gelbes Konfetti in den Himmel. Ich hätte mir für diesen Augenblick einen besseren Standort gewünscht, war aber in der Kürze der Zeit nicht möglich

018_7G1A3951

Nach dem Konfettiregen fühlte ich mich kurzzeitig wie ein geschmückter Weihnachtsbaum

019_7G1A3988

Nach der Taufe wurde noch geklönt und gegessen

020_7G1A3976

Ein letzter Blick auf das größte Containerschiff der Welt

021_7G1A3970

Zu guter Letzt noch ein Bild von den Kindern der Reederei-Familie Aponte, die sichtlich ihren Spaß hatten. Solch eine Taufe kann für eine vierjährige ganz schön anstrengend sein. Nach dem ganzen Offiziellen kann sie dann aber endlich wieder Kind sein und ihren Spaß haben.

Ein ganz besonderer Dank geht an die Mediterranean Shipping Company, an die Rainer Abicht Elbreederei sowie an das Eurogate Containerterminal Hamburg

 

About the Author:


Sorry, the comment form is closed at this time.