AIDAPrima in Hamburg

Am heutigen Donnerstag machte erstmals das neue AIDA-Flaggschiff „AIDAprima“ im Hamburger Hafen fest. Die Wetterbedingungen waren nahezu perfekt. Sonnenaufgang, blauer Himmel, keine Wolken und wunderschönes Licht. Besser hätte es für einen Premierenanlauf wirklich nicht sein können.

Mein Wecker klingelte heute morgen bereits um 04:00 Uhr in der Früh, denn um 05:30 Uhr ging ich an Bord einer Barkasse, welche eigens von AIDA gemietet wurde, um dem neuen Kreuzfahrtschiff entgegen zu fahren. Zusammen mit einigen weiteren Fotografen und Kamerateams machten wir uns kurz vor Sonnenaufgang auf den Weg. Leinen los!

Ich hatte mir vorgenommen, neben der AIDAprima auch einige weitere Hafen-Impressionen auf und entlang der Elbe einzufangen. Glücklicherweise machte in der Morgendämmerung das Großcontainerschiff „Manhatten Bridge“ am Containerterminal Tollerort fest. Ein Ereignis welches man gerne mitnimmt!

20160421-7G1A0088

Der 366 Meter lange Megacarrier hat Platz für 13.870 TEU

20160421-7G1A0134

Auf Höhe des Fischmarkts wurde die „Manhatten Bridge“ gedreht

20160421-7G1A0149

Zwei Hafenschlepper auf dem Weg in den Köhlbrand

20160421-7G1A0157

Ein kurzer Blick in den Waltershofer Hafen

20160421-7G1A0190

Mit den ersten Sonnenstrahlen erreicht die AIDAprima den Hamburger Hafen

20160421-7G1A0206

Das 300 Meter lange Kreuzfahrtschiff in voller Pracht

20160421-7G1A0215

Wir fuhren weiter vorbei um einige Aufnahmen von hinten machen zu können

20160421-7G1A0213

Auf dem Achterdeck unterhalb der Kuppel befindet sich der „Sky Walk“: eine Aussichtsplattform mit gläsernem Fußboden

20160421-7G1A0223

Gerade ist der Hafenlotse an Bord der AIDA gegangen

20160421-7G1A0233

Auf der Elbe lag noch ein leichter Nebelschleier. Hinten rechts sieht man die Lotsenstation.

20160421-7G1A0256

Das Lotsenboot fuhr zurück nach Waltershof

20160421-7G1A0271

Und wieder vorbei am Waltershofer Hafen. Von links nach rechts: Thalassa Tyhi, CSCL Atlantic Ocean, UASC Al Mashrab

20160421-7G1A0274

Ein kleineres Containerschiff von Hamburg Süd

20160421-7G1A0276

Die MSC Lorena im goldenen Sonnenlicht

20160421-7G1A0299

Wir wurden vom Schlepper ZP Condon begleitet…

20160421-7G1A0321

…zusammen mit zwei weiteren Schleppern der Reederei Bugsier

20160421-7G1A0331

Dies könnte auch eine Szene vom Schlepperballett sein. Der Hamburger Hafengeburtstag ist schon in 3 Wochen.

20160421-7G1A0361

Kurz vor dem Werftgelände von Blohm & Voss

20160421-7G1A0372

Links die AIDAprima Werbung und rechts daneben das Original. Ein schönes Schiff.

20160421-7G1A0410

Es ging vorbei am bekannten Dock Elbe 17. Im Mai wird dort 4 Wochen lang die Queen Mary 2 zu Gast sein.

20160421-7G1A0416

Vorbei an den Landungsbrücken

20160421-7G1A0431

Der Bug der AIDAprima erinnert an die Titanic

20160421-7G1A0437

Es ging weiter Richtung HafenCity, vorbei an der Elbphilharmonie

20160421-7G1A0462

Vorne am Bug über dem roten Kussmund liegt die „Spray Bar“

20160421-7G1A0472

Vor dem Cruise Center in der HafenCity wurde die AIDAprima gedreht

20160421-7G1A0525

Wenige Minuten später lag das neue Kreuzfahrtschiff fest vertäut an seinem Liegeplatz

Nach dieser tollen Barkassentour durch den Hamburger Hafen ging es noch für mehrere Stunden an Bord der AIDAprima zu einer ausgiebigen Schiffsbesichtigung. Alles weitere dazu mit vielen weiteren tollen Eindrücken und Informationen rund ums Schiff, erfahren Sie morgen Nachmittag in meinem zweiten Teil zum Erstanlauf der AIDAprima in Hamburg.

Ich hoffe Ihnen hat meine kleine virtuelle Hafenrundfahrt bis hierher gefallen und ich würde mich sehr freuen, wenn Sie auch morgen wieder vorbei kommen würden. Ein langer und ereignisreicher Tag geht langsam zu Ende. Bis morgen!

About the Author:


Sorry, the comment form is closed at this time.