2017 – Mein Hamburg Jahr in Bildern

2018 steht vor der Tür. In wenigen Stunden erfolgt der Jahreswechsel und ich möchte die Zeit nutzen, um die letzten Wochen und Monaten noch einmal Revue passieren zu lassen. 2017 ist viel passiert. Mein größtes Abenteuer war sicherlich die Überführung der „Peking“ von New York nach Deutschland. Eine unvergessliche Zeit mit vielen schönen Momenten, Erinnerungen und tollen Bildern von der Überfahrt.

Zuallererst möchte ich mich aber dafür entschuldigen, das es in letzter Zeit auf meinem Blog etwas ruhiger geworden ist. Gute Bilder entstehen das ganze Jahr über, aber nicht alles eignet sich, um daraus auch eine Story zu machen. Im Zweifel lieber etwas seltener berichten, aber wenn es dann eine gute Geschichte zu erzählen gibt, dann auch gerne ausführlich mit Bildern, Infos und Hintergrundwissen. Fürs neue Jahr sind bereits einige Projekte geplant, es wird also bald wieder weitergehen auf meinem Blog.

Jahresrückblick 2017. Womit fange ich an? Ganz klar, die Elbphilharmonie ist fertig!

Jeder kennt die Geschichte hinter dem Prestige Objekt, die steigenden Baukosten, den Streit zwischen der Stadt und dem Baukonzern. Keine wollte die Schuld tragen, und schob die Verantwortung immer weiter zum nächsten. Nach zehnjähriger Bauzeit und Kosten von 789 Millionen Euro wurde die Elbphilharmonie am 11. Januar 2017 eröffnet, endlich!

Zwei Monate zuvor hatte ich die Möglichkeit, die Elbphilharmonie von innen zu besichtigen.

Seit dem 5. November letzten Jahres ist die Plaza für die Öffentlichkeit zugänglich. Seitdem strömen jeden Tag tausende Menschen in die HafenCity um den neuen Prachtbau und die tolle Aussicht auf Hamburg genießen und erleben zu können. Ich selbst war auch schon mehrmals dort oben. Das Bild wurde am 10. Juni gemacht.

Nach dem Jahreswechseln folgten kalte Januartage mit wenig Sonnenschein. Die wenigen Sonnenstrahlen wurden genutzt um Bilder an der Elbe zu machen wie hier an der Schlepperbrücke in Neumühlen.

Der erste schöne Sonnenuntergang im neuen Jahr am 5. Januar.

Drei Tage später gab sich die „NYK Eagle“ die Ehre und besuchte bei typischem Hamburger Schmuddelwetter erstmals den Hamburger Hafen. Das in Japan gebaute Großcontainerschiff ist 364 Meter lang, 50 Meter breit und hat Platz für 14.026 Standardcontainer. Die „NYK Eagle“ ist ca. alle 70 Tage zu Gast am HHLA Containerterminal Altenwerder.

In der zweiten Januarwoche stand dann mal wieder der Hamburger Fischmarkt unter Wasser. Wie immer ein beeindruckendes Erlebnis mit zahlreichen Schaulustigen.

Auch die „NYK Crane“ kam zum ersten Mal nach Hamburg.

Sonnenuntergang in Blankenese. Seit 1926 liegen die Reste des finnischen Dreimastschoners „ Polstjernan“ am Falkensteiner Ufer – als Wellenbrecher.

Containerschiff und Barkasse Höhe Fischmarkt.

Die „YM World“ im goldenen Abendlicht vor dem Containerterminal Tollerort.

Drei Schlepper in Neumühlen bei untergehender Sonne.

Nochmal das Elbufer in Blankenese. Diesmal zur blauen Stunde, frühmorgens am 24. März.

Niedrigwasser, Sonnenaufgang und Elbe…mehr geht nicht!

Wenige Minuten bis zum Sonnenaufgang.

Containerbrücken von HHLA und Eurogate im Morgendunst.

Das erste Sonnenlicht am Morgen.

An diesen Morgen erinnere ich mich noch genau. Der Wetterbericht sagte einen blauen Himmel zum Sonnenaufgang voraus. Gute Voraussetzungen also. Als ich um 05:30 Uhr ins Auto stieg, war der Himmel klar und wolkenfrei. 10 Minuten später, auf der anderen Seite vom Elbtunnel: Dicker Nebel, bewölkt…keine Anzeichen von einem tollen Sonnenaufgang. Um 06:30 Uhr wurde ich mit dieser tollen Lichtstimmung belohnt.

Eines meiner Lieblingsbilder aus 2017. Entstanden in der Nähe der Köhlbrandbrücke.

Eindocken der „Regal Princess“ bei Blohm&Voss.

5 Minuten Regen sorgten für ein tolles Licht.

Etwas später am Abend zur blauen Stunde.

Früh morgens mit der Hafenfähre 62 auf dem Weg nach Finkenwerder.

Dicke Pötte vor der Strandperle. Ein Muss für jeden Hamburg-Besucher.

Die letzten Sonnenstrahlen auf der Elbe.

Ein weiterer Erstanlauf in Hamburg. Die „MOL Triumph“ am 15. Mai 2017.

Die „MOL Triumph“ war damals das weltweit erste Containerschiff mit einer Ladekapazität von über 20 000 Standardcontainern.

Ein Hafenschlepper vor dem gewaltigen Schiff.

Taufe der Mein Schiff 6.

Mittlerweile ein häufiger Gast im Hamburger Hafen. Die Großcontainerschiffe der Triple-E Klasse von Maersk Line.

Eine spiegelglatte Außenlaster.

Das bisher größte Abenteuer meines Lebens. Die dreiwöchige Überführung der Peking von New York nach Deutschland. Dieses Foto entstand kurz nach dem Einschwimmen der „Peking“ in das Dockschiff. Ich bin übrigens oben rechts in der gelben Warnweste zu sehen. Während dieser Reise sind mehrere Hundert Aufnahmen entstanden und es fällt mir äußerst schwer, hier 2-3 Bilder für meinen Jahresrückblick auszuwählen. Am liebsten würde ich nochmal alle zeigen 🙂

Auf dem Nordatlantik.

11 Tage der gleiche Anblick…wunderschön!

Die Queen Mary 2 vor der Elbphilharmonie.

Mit einem Motorboot durch den Hafen. Danke Andreas!

Ausblick von der Nikolaikirche auf die Elbphilharmonie.

Grandioser Sonnenuntergang am 1. September in Waltershof.

Cruise Days im September. Das nächste mal wieder in 2 Jahren.

Elbstrand bei Niedrigwasser. Immer wieder toll.

Schönes Licht zum Sonnenuntergang. Aufgenommen am 27. Oktober in Waltershof.

Früh morgens in St. Peter Urding an der Nordsee.

Kreuzfahrtschiff Artania bei Blohm&Voss im Dock.

Panoramaausblick auf die schönste Stadt der Welt. Hamburger Hafen am 4. Dezember.

Ein Tag vor Heiligabend. Schmuddelwetter im Hafen.

Ich bedanke mich sehr herzlich für Eure Besuche hier auf meiner Website und würde mich sehr freuen, Euch auch im neuen Jahr wieder mit neuen Bildern versorgen zu dürfen. An dieser Stelle einen guten Rutsch und alles gute für 2018.

Viele Grüße

Jan

 

About the Author:


Sorry, the comment form is closed at this time.