HAMBURGER HAFENGEBURTSTAG 2019
Jeder hat mal diesen einen Tag, der einfach nicht zu toppen ist. Meiner war gestern. Dieses Wochenende wird in Hamburg der obligatorische Hafengeburtstag gefeiert. 2019 bereits schon zum 830. Mal. Jeder, der an diesen drei Tagen schon mal in der Hansestadt war, weiß genau welche Highlights auf dem Programm stehen. Einlaufparade, Schlepperballett, Feuerwerk und am Sonntag wieder die Auslaufparade. Ich habe in den vergangenen Jahren schon so einige Geburtstage mitgemacht und wenn man dann auch noch gute Bilder machen will, hängt alles vom richtigen Standort ab. Die Hafenmeile mit den ganzen Fressbuden versuche ich in der Regel zu meiden. Nichts desto trotz wird man um die Menschenmassen gar nicht herum kommen, es sei denn man hat einen ganz besonderen Fotospot. Dieses Jahr war genau das der Fall und ich bin unendlich dankbar, dass ich von dieser unfassbar genialen Location den Hafengeburtstag der schönsten Stadt der Welt bei traumhaften Wetter fotografieren konnte. Mein Abend begann gegen 20:00 Uhr um noch vor dem Feuerwerk den Sonnenuntergang, die blaue Stunde sowie das Treiben auf und entlang der Elbe fotografieren konnte. Das Wetter am Samstag war das absolute Gegenteil vom Freitag. Leinen los:
CMA CGM Antoine de Saint Exupéry in Hamburg
Die Entwicklung in der Schifffahrt ist in den vergangenen Jahren stetig gewachsen. Immer wieder werden noch größere und noch längerer Containerschiffe gebaut, welche dann den vorherigen Rekordhalter für wenige Monate ablösen. Das neue Flaggschiff von CMA CGM ist die „Antoine de Saint Exupéry“, welches das derzeit größte Containerschiff ist, welches jemals zu Gast im Hamburger Hafen war. Ursprünglich sollte das 400 Meter lange und 59 Meter breite Containerschiff mit dem Hochwasser am Donnerstagnachmittag kommen. Da die Ankunftszeiten im Hafen jedoch immer etwas variabel sind, erreichte die „Antoine de Saint Exupéry“ im Rahmen ihrer Jungfernfahrt die Hansestadt schon um 05:00 Uhr Morgens.
Hamburg – Die schönste Stadt der Welt
…bei diesem tollen Winterwetter sogar noch ein bisschen mehr. Erst vor wenigen Wochen hoffte ich, dass es dieses Mal klappen wird mit dem Winter, dass es über einen längeren Zeitraum kalt bleibt und wir endlich wieder viel Eis und Schnee entlang und auf der Elbe haben würden. In der Regel klappt das ja nie in Hamburg. Der letzte richtige Winter ist schon viel zu lange her.
Dez 30
2017 – Mein Hamburg Jahr in Bildern
2018 steht vor der Tür. In wenigen Stunden erfolgt der Jahreswechsel und ich möchte die Zeit nutzen, um die letzten Wochen und Monaten noch einmal Revue passieren zu lassen. 2017 ist viel passiert. Mein größtes Abenteuer war sicherlich die Überführung der „Peking“ von New York nach Deutschland. Eine unvergessliche Zeit mit vielen schönen Momenten, Erinnerungen und tollen Bildern von der Überfahrt.
Der echte Norden
Am vergangenen Wochenende tobte in Norddeutschland das Sturmtief „Herwart“. Er gilt als zweiter schwerer Herbststurm des Jahres in Mitteleuropa nach dem Sturmtief Xavier. Bäume wurden entwurzelt, der Bahnverkehr kam zum erliegen und ganze Dächer wurden abgedeckt. Wie so üblich stand auch der Hamburger Fischmarkt mal wieder unter Wasser.
Die Peking kommt nach hause…Teil 3
Willkommen zum dritten und somit auch dem letzten Teil meines „Peking“ Abenteuers. Los gehts! Wie immer begann mein Tag mit einem Blick aus dem Fenster. Ich hatte meine Kammer vorne am Bug und gerade bei Sonnenaufgängen war die Aussicht auf das Meer immer wieder beeindruckend.
Aug 03
Die Peking kommt nach hause…Teil 2
Willkommen zum zweiten Teil der Überführung der „Peking“ von New York nach Deutschland. Samstag, 15. Juli In der darauffolgenden Nacht wurde das Wasser aus den Ballasttanks des Dockschiffes wieder herausgepumpt, die Ladeluke wurde geschlossen und das Schiff hob sich. Für die nächsten Tage wurde die „Peking“ gelascht. Für uns war dies eine gute Gelegenheit eine kleine Auszeit zu nehmen.
Jul 31
Die Peking kommt nach hause…Teil 1
Eine Woche New York City, täglicher Ausblick auf die Skyline von Manhattan, eine über 100 Jahre alte Viermastbark Huckepack im Laderaum, 7.000 Kilometer über den Atlantik mit einem Dockschiff und ich war dabei. Ich möchte Euch an dem bisher größten Abenteuer meines Lebens teilhaben lassen und berichte im Folgenden von dieser spannenden und inspirierenden Reise.
Taufe der Mein Schiff 6
Am späten Donnerstagabend wurde das neue Kreuzfahrtschiff „Mein Schiff 6“ der Reederei „Tui Cruises“ vor der Hamburger Elbphilharmonie getauft. Das 295 Meter lange Schiff bietet Platz für mehr als 2500 Passagiere und wurde von der Meyer-Werft im finnischen Turku gebaut. Taufpatin des neuen Flaggschiffes war die lettische Titularorganistin Iveta Apkalna. Gegen 23 Uhr wurde der vierte Neubau von Tui Cruises schließlich mit einem tollen Feuerwerk und einer spektakulären Lichtshow direkt vor der Elbphilharmonie verabschiedet.
Das erste 20.000 TEU Schiff in Hamburg
Das erste 20.000 TEU-Containerschiff erreichte am Montagabend bei untergehender Sonne den Hamburger Hafen. Die „MOL Triumph“ ist das neue Flaggschiff der japanischen Reederei Mitsui O.S.K. Lines, kurz MOL. Es ist das erste Containerschiff, welches in dieser Größenordnung jemals den Hamburger Hafen angelaufen hat.